Knapper Sieg in der Hobbyliga

TTG 75 Bottrop
Eigentlich war gegen den Vorletzten der Hobbyliga ein klarer Sieg eingeplant, zumal Julian Gruhlke nach langer Abstinenz die Mannschaft von Christoph Nowak verstärkte. Doch bereits dieDoppel zeigten, das Polsum ein ebenbürtiger Gegner war. Während Alex und Sergej Max 3:1 gewannen, war das Duo Nowak/Gruhlke noch nicht aufeinander eingestellt und verlor unglücklich in 2:3 Sätzen. Auch das erste Einzel von Julian ging hauchdünn mit 2:3 verloren, somit musste nach einem 3:3 Zwischenstand das zweite Einzel den Break bringen. Julian war jetzt auch auf Betriebstemperatur und glänzte 3:0 und auch Christoph konnte die Nummer 1 von Polsum 3:0 im Schach halten.
Somit stand es 5:3 und TTG hatte mit Alex und Sergej Max ja noch 2 Eisen im Feuer. Alex musste sich jedoch trotz guter Leistung dem mit 3 Punkten erfolgreichsten Spieler Sven Berszuck beugen und somit lag die Last auf den Schultern von Sergej. Bereits vor 2 Monaten hatte er sein Spiel in der Fünften Mannschaft gegen Bettina Mendel verloren, somit war ein schwieriges Spiel zu erwarten. 11:13 im ersten Satz, dann jedoch 2 knappe Sätze für Sergej. Unter dem Beifall der Teamkollegen und Zuschauer glückte dann auch der verdiente 11:7 Erfolg im Vierten Satz und somit der knappe 6:4 Gesamterfolg.
Weiterhin ist TTG 4 somit in der Lage, den Meisterschaftstitel vom Vorjahr zu wiederholen. Jedoch sind dieses Jahr gleich 5 Mannschaften auf Titeljagd.

Gehe zum Originalbeitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.