2 Spiele, 2 Siege, das war der Nachholspieltag Teil 2

DJK Olympia Bottrop 1950

Tischtennisschläger Header

Am Samstag lief der zweite Teil der Nachholspiele in der Herbstpause. Zwei Spiele standen auf der Agenda, beide konnten gewonnen werden. Sowohl die Erste, als auch die Fünfte konnten ihre Tabellenführungen festigen. Werfen wir mal einen Blick auf die Begegnungen.

[HVL] Herren - TTC Herne-Vöde 9:5

Die olympische Erste um Kapitän Hendrik Paskuda lieferte sich mit dem Gast aus Herne ein hochklassiges Verbandsliga-Duell, in dem der Sieger lange Zeit auch anders hätte heißen können. Die Gäste hielten die Partie lange offen und blieben dran, nachdem die Eingangsdoppel mit 2:1 an die Boyer gingen. Das Boyer Doppel zwei, Bartosz Surzyn und Lothar Paskuda, musste gegen das gegnerische Spitzendoppel die erste Saisonniederlage hinnehmen. Dass dann im ersten Einzeldurchgang alle drei Paarkreuze geteilt wurden, war so auch nicht unbedingt zu erwarten, hielt die Begegnung jedoch spannend.

Lothar Paskuda 2
Lothar Paskuda holte den entscheidenden neunten Punkt für Olympia

Mit einem knappen 5:4-Vorsprung für die Grün-Weißen ging es in den zweiten Durchgang, in dem dann erstmal drei Einzel zugunsten der Boyer für eine Vorentscheidung sorgten. Dass dann Hendrik Paskuda in fünf Sätzen gegen Milad Osmani unterlag, ließ bei den Gästen noch einmal Hoffnung aufkeimen, bevor Lothar Paskuda den Sack zu machte und den entscheidenden neunten Punkt für seine Farben holte.

Punkte:

Doppel: Mackenberg M./Mackenberg S. 1:0, Surzyn/Paskuda L. 0:1, Paskuda H./Wilke 1:0
Einzel: Marvin Mackenberg 2:0, Sven Mackenberg 1:1, Bartosz Surzyn 2:0, Hendrik Paskuda 0:2, Lothar Paskuda 2:0, Kai Wilke 0:1

[information]Spielbericht auf myTischtennis.de[/information]

[H3KK2] TuS Haltern V - Herren V 3:7

Auch Marcel Plaumann und seine Fünfte waren erfolgreich. Zwar mussten sie den Gastgebern einen Zähler für die Tabelle der 3. Kreisklasse, Gruppe 2 überlassen, derer drei jedoch nahmen sie mit in die Boy. Bereits beide Eingangsdoppel konnten die Grün-Weißen für sich verbuchen. In den Einzeln sorgte dann das starke untere Paarkreuz mit insgesamt vier Punkten für die Entscheidung, während das obere Paarkreuz nur einen Punkt beisteuern konnte.

Punkte:

Doppel: Dembski/Plaumann 1:0, Müller/Zeiger 1:0
Einzel: Detlef Dembski 1:1, Jörg Müller 0:2, Marcel Plaumann 2:0, Matthias Zeiger 2:0

[information]Spielbericht auf myTischtennis.de[/information]

Am kommenden Wochenende geht es dann regulär mit dem fünften Spieltag der Saison 2022/2023 weiter, wobei für Olympia fünf Spiele anstehen werden.

Gehe zum Originalbeitrag

Autor: Markus Bloch

Administrator und Vorstandsmitglied bei der DJK Olympia Bottrop 1950.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Mit Absenden des Kommentars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung