1. SpieltagTTC 47 III – VfB Kirchhellen I 9:1VfB Kirchhellen II – TTC BW Ückendorf 7:9Viel…

VfB 1920 Kirchhellen e.V. Tischtennis
  1. Spieltag
    TTC 47 III – VfB Kirchhellen I 9:1

VfB Kirchhellen II – TTC BW Ückendorf 7:9

Viel vorgenommen hatte sich die neuformierte 2. Mannschaft gegen die Blauweißen aus dem Gelsenkirchener Süden und doch stand man am Ende mit leeren Händen da.
Beide Mannschaften traten mit Ersatz an. Dem Gast fehlten die Nummer 2 und 4, der Gastgeber musste auf dem im Urlaub verweilenden Thorsten Krause verzichten (Nummer 2). Der Beginn war noch wie man es sich vorgestellt hatte. Wilke Nieblich im Doppel und Gronski-Schaefer mit dem guten Ersatzmann Slanina gewannen, Riedel mit Olschewski mussten nach hartem Kamp ihrem Gegner gratulieren. 2:1. Im oberen Paarkreuz gewann Wilke souverän, und Riedel musste die Stärke seines Gegners anerkennen und unterlag. 3:2. Olschewski hatte dann mit seinem Gegner wenig Mühe und gewann. Nieblich hatte dem im Penholdergriff und mit kurzen Noppen spielenden Ly nicht viel entgegen zu setzen und unterlag deutlich mit 1:3.
Es stand 4:3. Im unteren Paarkreuz gab dann Gronski-Schaefer eine 2:0 Satzführung noch aus der Hand und unterlag in der Verlängerung nach mehreren Matchbällen für sich doch noch. Zwischenstand 5:4. Gleiches Bild in der 2. Einzelrunde Wilke gewann souverän, und fühlt sich sichtlich wohl in der 1. Kreisklasse. Riedel unterlag. Nieblich außer Form verlor und Olschewski ließ seinem Gegner keine Chance. 7:6. Dann kam das wieder das untere Paarkreuz. Gronski-Schaefer sah man an seinem gequälten Gesichtsausdruck an, dass er sehr stark mit „Rücken“ zu kämpfen hatte, und Slanina ging sang und klanglos 3:0 unter.
Aus der ständigen Führung wurde zum ersten Mal ein Rückstand, 7:8. Wilke und Nieblich hatten dann im Abschlußdoppel gegen das Spitzen Doppel des Gegners keine Chance, was durchaus an dem außer Form spielenden Nieblich lag. Schade, 7:9 nach 3,5 Std. Spielzeit bei 33:33 Sätzen und 626 zu 610 Bällen.

Fazit: Nächste Woche gegen die Gladbecker aus Süd kann und muss es besser werden, damit man beruhigt die weitere Saison erwarten kann. Im Vorfeld war Ückendorf durchaus als gleichwertige Mannschaft einzustufen, und die Mehrzahl der Gegner dürften auch durchaus schlechter aufgestellt sein. Von daher warten wir mal die nächsten Spiele ab. Leider müssen wir im nächsten Spiel auf den starken Jens Wilke verzichten, der in der ersten Mannschaft aushelfen muss, Jedoch wird das untere Paarkreuz mit dem langsam aber sicher zu alter Form gelangendem Dennis Olschewski wieder gut aufgefüllt.

Bis nächste Woche, Euer Andre

GW Schultendorf V – VFB Kirchhellen III 6 : 9

Im ersten Spiel der neuen Saison konnte die Dritte direkt ein Erfolgserlebnis verbuchen und damit zunächst an den
gelungenen Saisonabschluß im April anknüpfen.
Mit Rückkehrer Ralf Slanina und “Neuzugang” Christian Burmester sowie Uli Fischer als Ersatz für den pausierenden
Ralph Stenzel traten wir den Weg nach Schultendorf an.
Unser Gegner musste kurzfristig deren Brett 1 ersetzen, was ihn nicht daran hinderte, eine zwischenzeitliche 6:4-Führung
herauszuspielen. Dabei taten sich besonders die Spitzenbretter Terhardt und Michael Altkemper hervor, die Ralf und Dennis arg zusetzten und im oberen Paarkreuz mit 3:1 die Oberhand behielten.
Jedoch machte sich der VFB dessen vielbeschworene Ausgeglichenheit zunutze und drehte das Match in einen Sieg um.
Dabei musste Uli Fischer im Schlusseinzel nochmal all seine Kräfte mobilisieren, um im fünften Satz den Matchball zu verwandeln.
Zu diesem Zeitpunkt hatte unser Schlussdoppel Olschewski/Slanina berteits das Nachsehen gegen Terhardt und Altkemper gehabt.
Was der Sieg wert ist, wird sich schon am Samstag zeigen, wenn mit Buer-Hassel einer der Aufstiegsfavoriten in Kirchhellen aufkreuzt.

Doppel: Slanina/D.Olschewski 1:0,Rastetter/Hanßen 0:1, Burmester/Fischer 1:0
Einzel: Slanina 0:2,Olschewski 1:1, Rastetter 2:0, Hanßen 1:1, Burmester 2:0, Fischer 1:1
KH

TST Buer Mitte IV-VfB Kirchhellen V 8:2

Für den Anfang schon „ganz gut“, trotz Niederlage von 2:8 bei GE- Buer Mitte IV

Erster Aufschlag der 5. mit Rainer, Theo, Michael und Birgit in der 3. Kreisklasse. Top gelaunt ging es nach Buer Mitte zur sehr jungen (2. Schüler, ein Jugendlicher) 4. Mannschaft. Schön in den Doppeln zeigte sich, diese Spielserie wird eine der Besseren. Birgit und Theo konnte glatt und deutlich mit 3:0 das Spiel gewinnen. Rainer und meine Wenigkeit spielen gut mit, aber letztendlich fehlte gegen das Angriffsspiel der beiden Schüler die Spielstärke und somit verloren wir knapp aber doch klar, mit 0:3.
Nun folgten die Einzel bei einem Spielstand von 1:1, so etwas gab es schon lange nicht mehr 🙂 Theo spielte stark gegen den jungen Angreifer, gewann einen Satz, hatte aber in 3 Sätzen Pech und verlor jeweils in der Verlängerung mit 13:15, 12:14 und 10:12. Nun versuchte „Abwehr-Rainer“ gegen den „Angriffsschüler“ sein Glück, wurde aber mit 6:11, 8:11 und 8:11 bezwungen.
Jetzt lag es an unserer Powerfrau Birgit den 2. Punkt zu holen, was Ihr nicht gelang (0:3 in Sätzen). Was folgte war mein erster Auftritt in der 3. KK. Mit 9:11, 11:4, 11:8, 8:11 und 11:2 schaffte ich den Sieg. Was für ein Gefühl nach 1 Jahr Sieglosigkeit.
Spielstand 2 zu 4!!!
Leider konnte nur Theo in den weiteren Einzeln einen Satz gewinnen, so dass am Ende doch eine klare und verdiente Niederlage mit 2:8 heraus sprang. Verloren, wie die ganze letzte Serie, aber DAS stimmt so nicht. Es zeigte sich doch deutlich, in der 3. KK werden wir einige Punkte mehr holen und auch hoffentlich auch Siege, davon sind wir ALLE überzeugt.

(Feed generated with FetchRSS)

Bildquellen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.