Spieltag 8 …aus der Presse Jeweils zwei Einsätze hatten die erste Mannschaft des VfB Kirchhellen…

VfB 1920 Kirchhellen e.V. Tischtennis Spieltag 8 ...aus der Presse Jeweils zwei Einsätze hatten die erste Mannschaft des VfB Kirchhellen und die Reserve aufgrund von Spielverlegungen in der letzten Woche zu bewältigen. Während die Zweite bereits ihren dritten Sieggegen Hüls feierte, arbeitet das Aushängeschild des Vereins in der Bezirksliga immer noch an dem ersten Punkt. In der Begegnung gegen Gladbeck-Süd lief in den Doppeln recht wenig zusammen, dafür glänzten Dominik Blass und Alfons Lammerding zu Beginn der Einzel-Partien. Gegen den SSV Rhade kamen die Gastgeber am Samstag aber dem ersten Unentschieden in dieser Saison ganz nahe, führten sogar zwischenzeitlich mit 6:2 und hätten auch ohne Spitzenspieler Dominik Blass ein erstes Ausrufezeichen setzen können. Doch der Gast holte mächtig auf, brachte sich bis ins Schluss-Doppel, welches die Rhader Björn Fleischer und Lauri Menze dann erfolgreich gestalteten. Bei Jonas Veutgen und Martin Jaster sind nun auch die Knoten geplatzt, da sie sich im Einzel erstmals in die Siegerliste eintragen konnten. Dabei durfte Martin Jaster nach einem 0:2 und einem 6:10-Rückstand im finalen fünften Satz trotzdem noch am Ende über seinen ersten Zähler jubeln. VfB Kirchhellen I – DJK TTG Gladbeck-Süd I 2 : 9 Punkte: Dominik Blass; Alfons Lammerding VfB Kirchhellen I – SSV Rhade 7 : 9 Punkte: Jaster/Riedel; Lammerding/Josten; Jonas Veutgen; Alfons Lammerding; Martin Jaster; Peter Josten; Jens Wilke TTC Bottrop 47 V – VfB Kirchhellen II 9 : 2 Punkte: Jens Wilke/Uwe Gronski-Schaefer; Gronski-Schaefer VfB Kirchhellen II - VfL Hüls III 9 : 1 Punkte: Wilke/Gronski-Schaefer; Krause/Nieblich; Jens Wilke(2); Thorsten Krause; Frank Riedel; Andre Nieblich; Gerd Olschewski; Uwe Gronski-Schaefer VfB Kirchhellen III – TTC Horst-Emscher II 9 : 6 Punkte: Slanina/Olschewski; Stenzel/Fischer; Ralf Slanina; Klaus Rastetter; Karsten Hanßen; Ralph Stenzel(2); Ulrich Fischer(2) VfB Kirchhellen IV – Olympia Bottrop V 7 : 9 Punkte: Aust/Fischer; Kellermann/Walsch; Volker Aust; Ulrich Fischer; Mike Kellermann; Thomas Walsch (2) TTG 75 Bottrop III – VfB Kirchhellen V 8 : 2 Punkte: Marek Zielinski; Michael Reiterer Senioren: DJK TTG Gladbeck-Süd – VfB Kirchhellen 7 : 3 Punkte: Ralf Slanina (2); Christian Burmester Jungen18: VfB Kirchhellen – TTV DJK Herten/Disteln 2 : 8 Punkte: Julie Fichtner; Jannis Kabella Jungen15: TTV H.-Dorsten II – VfB Kirchhellen 3 : 7 Punkte: Fichtner/Kabella; Julie Fichtner (3); Mika Biskup; Jannis Kabella (2) Jungen13: VfB Kirchhellen I – TSSV Bottrop 7 : 3 Punkte: Braukmann/Lindemann; Matthis Braukmann (3); Lars Lindemann (3) Jungen13: SG Suderwich – VfB Kirchhellen II 10 : 0 Herren II Eindrucksvoll hat die Zweite bewiesen dass sie nur Mittelmaß ist. Zuerst am Donnerstag im vorverlegten Spiel gegen TTC 47 gab es ein verdientes 2:9 gegen den Tabellenführer TTC Bottrop 47. Lediglich Wilke und Gronski-Schaefer im Doppel und Gronski-Schaefer im Einzel konnten die 2 Punkte einfahren. Wilke Gronski-Schaefer behielten dabei ihre weiße Weste und haben immer noch kein Spiel verloren. Uns Uwe kämpfte sich wie immer über 5 Sätze um dann völlig souverän und verdient den Fünften Satz mit 12:10 für sich zu entscheiden. Erwähnenswert ist noch der Kampf von Riedel gegen seinen Gegner Kerlin und seinen eigenen Rücken. Er unterlag denkbar knapp und unglücklich mit 12:14 im Fünften. Auch Ersatzmann Slanina gegen seinen zwischenzeitlichen Heimatverein und ehemaligen Mannschaftskollegen kämpfte sich in den 5. Satz unterlag dann aber deutlich mit 5:11. Ansonsten waren alle Ergebnisse klar auf Seiten des ungeschlagenen Spitzenreiters, und nach 2h 10 min war das einseitige Spiel beendet. Das genaue Gegenteil war dann am Freitag im Heimspiel gegen den noch ohne Pluspunkte dastehenden VfL Hüls 3 der Fall. Lediglich das Doppel Riedel Olschewski gaben einen Punkt ab, und verloren im Fünften mit 3:11. Wilke und Gronski-Schaefer behielten ihre weiße Weste, auch wenn sie sich gegen die aufopferungsvoll kämpfenden Hülser über 5 Sätze mühten, um den letzten Satz dann doch deutlich mit 11:3 für sich zu entscheiden. Wilke mit 2 mal 3:1 Krause 3:1 und Nieblich, Riedel, Olschewski und überraschender Weise auch Uns Uwe Gronski-Schaefer mit 3:0 zeugten von der hohen Überlegenheit gegenüber dem Tabellenvorletzten. 9:1 nach 1h 55 min, und eine gemütliche 3. Halbzeit beendeten das Spiel. Jetzt haben wir erstmal 3 Wochen Pause, um dann gegen ETG RE und Schalke die Hinserie vielleicht doch noch mit einem ausgeglichenen Punktekonto zu beenden, wenn diese Spiele beide siegreich gestaltet werden können. Mal schauen wie dann die Form ist. Bis dahin AN VFB Kirchhellen III - TTC Horst-Emscher II 9:6 Der erste Heimsieg ist unter Dach und Fach ! Dabei waren die Spiele gar nicht so umkämpft, wie es das Ergebnis vermuten lässt. Lediglich ein Fünfsatzspiel sprang heraus. Hier lagen Klaus Rastetter und Karsten Hanßen gegen das Spitzendoppel Guder und Rogowski nach 2 1/2 Sätzen schon aussichtlichslos zurück, um dann erst im fünften Satz 8:11 zu verlieren. A propos Klaus. Ihm gelang das Kunststück in beiden Einzeln jeweils einen Satz 11:0 zu gewinnen. Gegen seinen zweiten Gegner Frank Siebert nützte ihm das wenig, da dieser am Ende 3:1 gewann. Auch Karsten hatte gegen ihn das Nachsehen und blieb nach der Niederlage seiner Linie treu, einmal in der Saison seinen Schläger zu schrotten. Es hinderte ihn nicht daran, mit einem uralten, belagabgespieltem Schläger seinen zweiten Gegner Burkhard Barczik mit ,, Anti-Tischtennis" zu entnerven und 3:1 zu gewinnen. Auch bei Ralph Stenzel sollte der Schläger eine wichtige Rolle spielen. Erst nach dem Spiel stellte er fest, seinen etatmäßigen Schläger in der Tasche gelassen zu haben, um mit seinem Zweitgerät alle Spiele souverän zu gewinnen. Wobei wir bei den Matchwinnern wären. Ralph Stenzel und Uli Fischer holten zusammen fünfPunkte und unterstrichen ihre derzeit tolle Form. Da auch Ralf Slanina zwei Zähler im Einzel und im Doppel mit Dennis Olschewski beisteuerte, konnten wir uns über die ersten beiden Heimpunkte freuen. Jetzt heißt es bei Hervest Dorsten am nächsten Samstag nachzulegen. Da uns dann aber erneut Aufstellungssorgen plagen, gilt es erstmal eine komplette Mannschaft an den Start zu bringen. Doppel: Slanina/Olschewski 1:0, Rastetter/Hanßen 0:1, Stenzel/Fischer 1:0 Einzel: Slanina 1:1, Olschewski 0:2, Rastetter 1:1, Hanßen 1:1, Stenzel 2:0, Fischer 2:0 VfB Kirchhellen 4 gegen Olympia Bottrop 5 Das Spiel endetet für den VfB sehr unglücklich mit 7:9, obwohl der VfB zwischendurch führte. Nach den Eingangsdoppeln stand es noch 2:1 für den VfB. Oben spielte der VfB 1:1 und in der Mitte gelang ein 2:0 Erfolg, Unten gab es keinen Sieg, so dass es nach der ersten Spielhälfte 5:4 für den VfB stand. Herren IV-Olympia Bottrop Im zweiten Abschnitt spielte das obere Paarkreuz erneut 1:1 und in der Mitte folgte nur ein weiterer Punkt, unten gingen beide Spiele verloren. Es stand 7:8 für Olympia. Das Abschlussdoppel ging dann leider auch noch verloren, so dass der Endstand von 7:9 für Olympia feststand. Spieler des Tages war Thomas Walsch, der ein Doppel und beide Einzel gewinnen konnte. Unser Dank galt den beiden Ersatzspielern Kropp und Armenda, die wieder eingesprungen waren, damit wir mit 6 Spielern antreten konnten. Es spielten im Einzelnen: Aust/Fischer 1.1; Walsch/Kellermann 1:0; Kropp/Armenda 0:1; Aust 1:1, Fischer 1:1; Walsch 2.0; Kellermann 1:1;Kropp 0.2 und Armenda 0.2 U.F.

(Feed generated with FetchRSS)

Gehe zum Originalbeitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.