TTG Reserve erkämpft sich Platz 3

TTG 75 Bottrop
Der Höhenflug der zweiten Mannschaft setzte sich auch gegen den direkten Tabellennachbarn Hervest Dorsten fort. Erneut waren die Doppel entscheidend, um einem ebenbürtigen Gegner hauchdünn hinter sich zu lassen. Während Peter/Dennis sich dem Damendoppel 1:3 geschlagen geben mussten, verbuchte das Doppel Christoph/Markus einen knappen 3:2 Sieg und Klaus/Dieter spielten souverän 3:0.

Die ersten fünf Einzel gingen alle in den fünften Satz, 3x für TTG (Christoph, Markus, Dieter) und 2x für Hervest (Klaus und Peter). Somit schien bei einer glücklichen 5:3 Führung der Sieg greifbar. Jedoch wahrte Dorsten weiterhin seine Chance auf ein Unentschieden durch 2 Siege ihrer Nummer 5 gegen Dennis und Peter. Auch 2 weitere glückliche Siege im oberen Paarkreuz (Christoph wehrte bei 6:10 vier Matchbälle ab, Klaus spielte souverän 3:0) zum 7:4 nach inzwischen fast 3 Stunden Spielzeit, brachten Dorsten nicht aus dem Konzept. Mannschaftskapitän Dieter verlor glatt 0:3 während Markus seine Einzelbilanz auf 7:1 verbesserte. 8:6 Zwischenstand, aber nachdem Dennis im ersten Satz 0:11 baden ging, hofften die TTGer auf ihr Abschlußdoppel. Während im Doppel mühsam gerungen wurde, bahnte sich am Nebentisch die Überraschung an, als Dennis knapp mit 11:9 Satz 3 für sich entschied. In einem inzwischen ausgeglichenen, hochspannendem Spiel spielte sich Dennis in einen Spielrausch und gewann hauchdünn auch die beiden folgenden Sätze zum 3:2 Siegpunkt. 33:30 Sätze und auch 586:578 Bälle zeigen die Dramatik und unterstreichen, das dieses Spiel eigentlich keinen Sieger verdient hat. Spannung pur bei größter Fairness.

Gehe zum Originalbeitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.